Kreissportbund Oberberg Demo Options
Kreissportbund Oberberg

Beirat “Bewegt GESUND bleiben” tagte

Monday, 3. August 2015
By

Der Beirat „Bewegt GESUND bleiben“ tagte zum zweiten Mal. Hagen Jobi (Vorsitzender des KSB Oberberg) und Dr. Kerstin Bastian (KSB Oberberg) begrüßten Klaus Berger (Rehasportverein Marienheide Kempershöhe), Kerstin Ihne (VfL Berghausen), Gabriele Schlünder (AOK Rheinland/Hamburg), Johannes Schuster (Gemeindesportverband Engelskirchen und ASC Loope) und Hildegard Wirths (TuS Wiehl) in der Geschäftsstelles des Kreissportbundes in Gummersbach.

 

Kerstin Bastian stellte kurz die bisherige Arbeit des KSB Oberberg im LSB-Projekt “Bewegt GESUND bleiben in NRW!” vor. Als kontroverse Diskussionsthemen erwiesen sich wieder einmal das Gütesiegel “Sport Pro Gesundheit”, dessen Zusammenhang mit der Zentralen Prüfstelle für Prävention (ZPP) und dem neuen Präventionsgesetz (PrävG) vom 18.06.2015 (in dem dieses Gütesiegel explizit genannt wird!) sowie das neue Konzept des LSB NRW für Rehasport – “REHASupPORT”.

 

Zur Aufklärung im Bereich des Gütesiegels “Sport pro Gesundheit” trug bereits die am 16.06.2015 stattgefundene Infoveranstaltung in Gummersbach mit 17 TeilnehmerInnen bei.

 

Der KSB Oberberg lädt darüberhinaus im September zu einer Informationsveranstaltung „Aktuelle Entwicklungen im Rehasport“  (04.09.2015, 18.00 – 21.00 Uhr im Hohenzollernbad in Gummersbach) ein. Anmeldungen sind noch möglich.

 

Die neue Broschüre„Bewegt älter werden 2015 im Oberbergischen Kreis″ – mit Gesundheits- und Sportangeboten für Ältere in einer sehr kompakten und klaren Form – wurde vorgestellt. Sie ist eine Kooperationsleistung zwischen dem Oberbergischen Kreis und dem KSB Oberberg. Gerade für Sportvereine ist dies eine tolle Plattform, für ihre Angebote zu werben. Im Rahmen einer Pressekonferenz wird diese Borschüre demnächst der Öffentlichkeit vor- und den Vereinen kostenfrei zur Verfügung gestellt. Selbstverständlich kann jede/r Interessierte diese Broschüre demnächst auch beim KSB Oberberg kostenfrei abholen.

 

Gabriele Schlünder stellte das AOK Rheinland/Hamburg-Projekt “Fit durch die Schule” vor,  dass gemeinsame präventive Sportangebote für Kinder und Jugendliche von Schulen und Sportvereine finanziell unterstützt.

 

Um konkrete Maßnahmen zu initiieren und umzusetzen, sollen interessante Themen zum Sport innerhalb der Prävention und Rehabilitation (z.B. “Diabetes”) evaluiert und bearbeitet werden.

 

Alle TeilnehmerInnen stimmten zu, die Beiräte „Bewegt älter werden“ und „Bewegt gesund bleiben“ zusammen zu legen, da es viele inhaltliche und personelle Überschneidungen gibt.

 

Ergebnisse der Beiratssitzungen sollten erarbeitet Ziele sein. Diese könnten in ein Maßnahmenpaket geschnürt und umgesetzt werden. Herr Jobi schlug vor, sich dem Thema „Diabetes“ zu widmen und Arbeitsaufträge zu erarbeiten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bevorstehende Veranstaltungen

Appearance -> Widgets -> SubFooter Widget Left

Appearance -> Widgets -> SubFooter Widget Right