Kreissportbund Oberberg Demo Options
Kreissportbund Oberberg

150 neue Kooperationen werden gefördert: Bewegende Alteneinrichtungen und Pflegedienste 2.0 (BAP 2.0) macht sich auf den Weg!

Mittwoch, 21. August 2019
By

Der Landessportbund NRW legt das Projekt Bewegende Alten- und Pflegeeinrichtungen (BAP) mit BAP 2.0 neu auf. Bewegung soll ein elementarer Bestandteil der pflegerischen Versorgung in NRW werden.

Mitmachen – Ihre aktive Mitarbeit im Projekt!

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich aktiv in das Projekt einzubinden. Die Zusammenarbeit von Sportvereinen und Einrichtungen der Pflege – hier insbesondere in neuen Tandem-Konstellationen – wird inhaltlich beratend sowie auch finanziell mit einem Anschubbetrag von bis zu 1.000 Euro pro Bewegungsangebot unterstützt.

Schlüsselfaktor Bewegung

Zahlreiche Studien belegen die unverzichtbare Bedeutung von Bewegung für den Erhalt und die Förderung von Mobilität bis ins hohe Alter. Bewegung wirkt sowohl präventiv als auch in der Rehabilitation und ist damit ein wichtiges Teilstück  in der Versorgungskette älterer und pflegebedürftiger  Menschen.

Die bisherigen Erfahrungen im Handlungsfeld BAP (Modell-Projekt 2016 – 03/2019) haben eindeutig gezeigt, dass der organisierte Sport mit dieser Thematik ein Terrain betritt, das auf großes Interesse seitens der Pflege stößt und damit mannigfaltige Potentiale bietet. Auch im Oberbergischen konnten wir in den letzten Jahren mit einigen Vereinen langlebige und innovative Sportkooperationen einrichten.

Ziele von BAP 2.0 sind unter anderem:

  • – Initiierung von landesweit 150 neuen Kooperationen zwischen Sportvereinen und Einrichtungen der stationären und ambulanten Pflege
  • – Prävention! Schaffung gesundheitsorientierter Angebote für Mitarbeitende aus Einrichtungen der Altenpflege
  • – Quartiere als bewegte und gesundheitsförderliche Lebensorte – Öffnung der BAP-Angebote für Quartiersbewohner/-innen
  • – Erweiterte Qualifizierungsangebote für Mitarbeitende aus Sport und Pflege

Pro Bewegungsangebot können bis zu 1.000 Euro Anschubfinanzierung beantragt werden.

Ähnlich wie in den Bewegungskindergärten für die jungen Menschen können sich die Sportvereine  zum anerkannten Projektpartner „Bewegende Alteneinrichtungen und Pflegedienste“ zertifizieren lassen und bürgen damit für Qualität.

Vor diesem Hintergrund sehen wir auch in dem neuen Projekt BAP 2.0 eine große Chance für den Vereinssport hier im Oberbergischen, neue Engagement-Möglichkeiten zu erschließen und sich als ernstzunehmender Akteur zu positionieren.

Wir würden uns freuen, wenn das Projekt BAP 2.0 auf Ihr Interesse stößt und unterstützen Sie gerne und aktiv als Kreissportbund Oberberg im Rahmen unserer Möglichkeiten.

Weitere Infos zum Projekt (Laufzeit, Ziele und Teilziele etc.) sind dem Flyer zu entnehmen.

Das Maßnahmen- bzw. Förderverfahren wird der LSB NRW im September auslösen und unter folgendem Link zeitnah alle Informationen veröffentlichen: https://www.vibss.de/service-projekte/bewegt-aelter-werden/foerderungen-projekte/

Für Rückfragen steht aus dem BAP-Team des Landessportbundes NRW

zur Verfügung.

Bevorstehende Veranstaltungen

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Appearance -> Widgets -> SubFooter Widget Left

Appearance -> Widgets -> SubFooter Widget Right